Evangelischer Kindergarten Sonnenkamp, SoestFür das Kind ist es besonders wichtig, dass Eltern und pädagogische Fachkräfte vertrauensvoll zusammenarbeiten und sich gegenseitig informieren.

Elternkontakte und Elternmitwirkung sind uns deshalb sehr wichtig.

Unsere Angebote...

Zusammenarbeit mit den Eltern

Um mit Ihnen ins Gespräch zu kommen, bieten wir verschiedene Möglichkeiten an:

  • Zur ersten Kontaktaufnahme, z.B. bei der Anmeldung, stehen wir interessierten Eltern gerne zu einem 1. Informationsgespräch zur Verfügung. Auf Wunsch zeigen wir Ihnen mit einem Rundgang unsere Einrichtung. Weitere Informationen erhalten sie aus unserer pädagogischen Konzeption, die wir Ihnen auf Wunsch aushändigen.
  • Bevor das neue Kindergartenjahr beginnt, laden wir sie zu einem Informationsabend ein. Sie lernen dort schon einmal die pädagogischen Fachkräfte kennen, und wir geben Ihnen einen kurzen Überblick über unsere pädagogische Arbeit.
  • Um die Eingewöhnungszeit zu erleichtern, können die Kinder mit den Eltern nach Absprache Vormittage oder Nachmittage miterleben. Dabei haben sie auch die Gelegenheit, ihre Kinder in der Gruppe zu erleben und die Fachkräfte in der Praxis kennen zu lernen.
  • Regelmäßige Informationen über das Gruppenleben oder über die gesamte Einrichtung erhalten sie über Elternbriefe und Aushänge im Windfang oder an den Pinwänden der Gruppen.
  • Für jedes Kind wird eine Bildungsdokumentation angelegt.
    (Diese können sie jederzeit einsehen und wird Ihnen am Ende der Kindergartenzeit ausgehändigt.)
  • Beim Bringen oder Abholen ist es möglich, sich kurz über Fortschritte und Interessen ihres Kindes auszutauschen.
  • Nach Bedarf können sie jederzeit individuelle Elterngespräche (Elternsprechtage) mit uns vereinbaren.
    Wir möchten unseren Eltern auch in besonderen Situationen für bestimmte Entscheidungsfragen (Fördermaßnahmen, Schulfähigkeit) beratend zur Seite stehen.
  • Wir bieten den Eltern zusätzlich Möglichkeiten an, am Kindergartenleben teilzunehmen, durch die Planung, Vorbereitung und Durchführung von Festen und Ausflügen und die Mitwirkung an Projekten.
  • Fachbücher, Bilderbücher und Zeitschriften sind auch für Eltern zugänglich.

 

Elterngespräche

Die regelmäßigen Gespräche zwischen Eltern und Erziehern werden je nach Situation und Notwendigkeit vereinbart, z.B. finden intensive Aufnahme- und jährliche Entwicklungsgespräche statt. Sie können ihre allgemeinen Fragen und dringenden Anliegen selbstverständlich offen an uns richten! Kurze "Tür und Angelgespräche" sind informativ und ebenfalls von großer Wichtigkeit!

"Die Erziehungs- und Bildungspartnerschaft zwischen den Eltern und der Kindertagesstätte ist die Grundlage für eine auf Dauer angelegte konstruktive, partnerschaftliche Bildungs- und Erziehungsarbeit mit dem Kind. Gegenseitiges Vertrauen zwischen Eltern und Erzieherinnen wirkt sich positiv auf die Arbeit mit den Kindern in der Kindertagesstätte aus."

Wir sind ständig im Austausch mit den Eltern über ihr Kind. In jährlich stattfindenden Entwicklungsgesprächen bieten wir Eltern die Möglichkeit des intensiven Austausches über die Entwicklung ihres Kindes. Wir freuen uns über die aktive Mitarbeit unserer Eltern.

Informationen über die Kindertagesstätte, über das Gruppengeschehen oder aktuelle Projekte finden sich an den Infotafeln oder in Infobriefen.

Elternrat

Durch das Kinderbildungsgesetz (KiBiz) ist die Elternmitwirkung auch in der Tageseinrichtung gesetzlich verankert. So wird zu Beginn jeden Kindergartenjahres in der Elternversammlung der Elternrat gewählt.

Der Rat der Tageseinrichtung ist ein weiteres Gremium und setzt sich aus dem Elternrat, den Fachkräften und dem Träger der Einrichtung zusammen.

Diese vielseitigen Möglichkeiten der Elternmitwirkung bilden die Basis für eine enge, konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit.