Offenes Konzept

In unserem Kindergarten wird nach dem so genannten offenen Konzept gearbeitet. Das bedeutet, jeder Raum hat eine eigene Funktion und ist kindgerecht ausgestattet. Die Kinder entscheiden, was, wo und mit wem sie spielen möchten. Sie lernen, sich selbst zu organisieren. Unser Haus bietet mit seinem Raumprogramm, seiner Zeitstruktur und den darin enthaltenen Freiräumen viele Lern- und Selbstbildungsmöglichkeiten für Kinder.

Klare Strukturen 

Da der offene Kindergarten sich nicht als Lebensraum grenzenloser Freiheit versteht, schaffen wir Erzieherinnen, zum Teil gemeinsam mit Kindern, klare Strukturen.
In unserem Haus leben wir die offene Arbeit für die Kinder. Es geht uns darum, die offene Arbeit nicht als ein Programm zu sehen, sondern vielmehr als eine pädagogische Haltung im Umgang mit Kindern in Richtung Demokratie, Autonomie und Selbstorganisation.

Wir trauen den Kindern selbstständiges Handeln zu.
Dabei stehen wir ihnen natürlich immer unterstützend zur Seite.

Einblick in unsere pädagogische Arbeit

Evangelischer Kindergarten Sonnenkamp, SoestUns ist es ein Anliegen, den Kindern Halt und Geborgenheit zu geben. Deshalb halten wir es für wichtig, dass sich die Kinder in einem geregelten Tagesablauf bewegen. Aus diesem Grund sorgen wir für einen festen Rahmen, der dem Tag eine erkennbare Struktur verleiht und uns dennoch genügend Raum für wöchentlich stattfindende Projekte und spontane Aktivitäten lässt.

Wir orientieren uns in unserer Arbeit am nordrhein-westfälischen Bildungs- und Erziehungsplan.
Daher ist uns die Haltung zum Kind sehr wichtig, und wir nehmen es als individuelle Persönlichkeit an. Wir nehmen unsere Vorbildrolle als Erzieherin sehr ernst, denn nur so können wir den Kindern Werte vermitteln. Wir beobachten die Kinder bei ihren Aktivitäten, erkennen ihre Stärken und Schwächen, begleiten sie auf ihrem Lebensweg.

Wir geben den Kindern die nötige Zeit und den notwendigen Raum, sich zu entwickeln. Wir dokumentieren die Entwicklungsprozesse Ihrer Kinder anhand Entwicklungsbögen und seiner Portfolios.
Wir fotografieren die Kinder bei ihren Aktivitäten und heften ihre kreativen Werke ab. Anhand dieser Arbeitsmethode lässt sich das "offene Zeitfenster" (Entwicklungsprozess) eines jeden einzelnen Kindes erkennen.

Einige Auszüge unseres pädagogischen Konzeptes finden Sie in den nebenstehen Rubriken.